Preisträgerinnen und Preisträger 2007

Jury-Mitglied und Alt-Rektorin der UZH Prof. Verena Meyer, Preisträger/in Jacqueline Zöllig und Klaus Haberkern sowie Regula Brunner-Vontobel von der Familien-Vontobel-Stiftung (von links). Nicht auf dem Bild ist Preisträgerin Martina Brandt. (Bild: Adrian Ritter)

Preise ex aequo (je Fr. 15'000.–):

  • Jacqueline Zöllig
    Lic. phil., Universität Zürich, Psychologisches Institut

    für die Arbeit

    Neural correlates of prospective memory across the lifespan
    Neuropsychologia (in press)
    (KoautorInnen: R. West, M. Martin, M. Altgassen, U. Lemke, M. Kliegel)

sowie

  • Martina Brandt und Klaus Haberkern
    M.A. mit Hauptfach Soziologie und Diplomsoziologe, Universität Zürich, Soziologisches Institut

    für die Arbeit

    Intergenerational help and care in Europe
    (Arbeit zur Publikation eingereicht)
     

Laudationes 2007 (PDF, 63 KB)