Preisträgerinnen und Preisträger 2017

Vontobel-Preis für Alter(n)sforschung 2017

PreisträgerInnen 2017
PreisträgerInnen 2017
PreisträgerInnen 2017 (v.l.n.r.): Stephen Aichele, Nathalie Giroud und Ann Barbara Bauer (Foto: Andrea Hess)

1. Preise ex aequo (je CHF 12'000.–)


Stephen Aichele

PhD, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie und Erziehungswissenschaften an der Universität Genf

für die Arbeit

Think fast, feel fine, live long: A 29-year study of cognition, health, and survival in middle-aged and older adults

Psychological Science (2016)

Zwei Ko-Autoren


Nathalie Giroud

Dr. phil., Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Forschungsgruppe für Neuroplastizitäts- und Lernforschung des gesunden Alterns am Psychologischen Institut der Universität Zürich

für die Arbeit

Neuroanatomical and resting state EEG power correlates of central hearing loss in older adults

Brain Structure and Function (2017, in Revision)

Fünf Ko-Autor/inn/en

2. Preis (CHF 6'000.–)


Ann Barbara Bauer

MA, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Lehrstuhl für Öffentliche Finanzen an der Universität Fribourg

für die Arbeit

Endogeneous aging: How statutory retirement age drives workers’ human and social capital

Center for Research in Economics, Management and the Arts (CREMA) Working Paper 2017-02 (2017)

Ein Ko-Autor