ZfG-Bücher im Eigenverlag

Aufgeweckte Kunst-Geschichten – Menschen mit Demenz auf Entdeckungsreise im Museum

Buch-Cover

Das Buch zum Projekt

Menschen mit Demenz erfinden in Museen gemeinsam Geschichten zu Kunstwerken. Wie sehr es sich lohnt, diese noch vorhandenen kreativen Kompetenzen der Erkrankten zu aktivieren und zu fördern – trotz ihrer zunehmenden Gedächtnisprobleme und Wortfindungsschwierigkeiten –, und wie wichtig es ist, die gesellschaftliche Aufmerksamkeit vermehrt auf sie zu lenken, zeigt das vorliegende Buch. Der Titel leitet sich vom gleichnamigen Projekt des Zentrums für Gerontologie der Universität Zürich und seinen Praxis- und Museumspartnern ab. Beschrieben werden – anhand von eindrucksvollen Fotos und auf der Basis einer wissenschaftlichen Evaluation – die zündende Idee und ihr Weg in die Schweiz, die Methode, die Resultate und die Wirkungen auf alle Beteiligten. Eine fein gezeichnete filmische Dokumentation des Projekts ergänzt den Band.

«Es ist schön hier: Heute komme ich mir vor wie ein König.»
(Teilnehmender an einer Session im Aargauer Kunsthaus)

   


Sandra Oppikofer, Susanne Nieke und Karin Wilkening (Hrsg.)  (2015)

Aufgeweckte Kunst-Geschichten –
Menschen mit Demenz auf Entdeckungsreise im Museum

Zürich: Universität Zürich, Zentrum für Gerontologie

ISBN 978-3-033-04871-3
111 Seiten, gebunden, 30.3 x 24.5 cm, zahlreiche farbige Abbildungen
und filmische Dokumentation auf DVD (20 Min.; Regie: Angela Spörri)

CHF 30.– (Schutzgebühr)

Blick ins Buch… (PDF, 5.7 MB)

Bestellung…
(Bestellungen aus Deutschland/Österreich bei tk media GmbH


Video «Aufgeweckte Kunst-Geschichten – mit Demenz Bilder gemeinsam neu entdecken»

Ein Film von Angela Spörri
© 2015 Universität Zürich