Finanzierung

Fördermittel

Das Zentrum für Gerontologie ist auf Fördermittel angewiesen. Das Leitungsteam arbeitet ehrenamtlich, die sonstigen Kosten des Zentrums werden bisher dankenswerterweise durch Mittel der Universität, von Fakultäten und Instituten sowie privaten Geldgebern und Förderinstitutionen getragen.

Die Durchführung einzelner Projekte ist nur durch das dankenswerte Engagement privater und institutioneller Förderer möglich. Durch dieses Sponsoring sind hochrangige Dissertationsprojekte im Bereich der Pflegemotivation von Angehörigen, der altersabhängigen Einstellungsveränderungen, der Intervention bei Angehörigen von Demenzpatienten oder die Vergabe von international angesehenen Auszeichnungen möglich.

Für Projekte im Bereich der Publikation von Weiterbildungsmaterial für Multiplikator/Innen in verschiedenen Praxisfeldern, der präventiven Gedächtnistrainings, der Evaluation von Trainingsmassnahmen und der Entwicklung von Instrumenten zur Stabilisierung von Lebensqualität oder der Früherkennung problematischer Entwicklungen ist die Suche nach finanzieller Förderung noch nicht abgeschlossen. 

Wir sind für Unterstützungsbeiträge und Spenden, sei es für konkrete Projekte oder für allgemeine Zwecke, sehr dankbar! Ihr Beitrag kommt nicht nur den Älteren zugute, sondern der ganzen Gesellschaft! Spenden an die Universität sind steuerlich absetzbar.

Bitte verwenden Sie den nebenstenden Spendenknopf oder kontaktieren Sie uns, um die Einzelheiten zu klären:

Hans Rudolf Schelling, Geschäftsführer,
Tel. 044 635 34 25,
h.r.schelling@zfg.uzh.ch