Fachtagung Freiheit und Sicherheit

Freiheit und Sicherheit in der Alterspflege – (k)ein Widerspruch

Eine Tagung des Vereins Pflegewohnungen Schweiz
in Kooperation mit:

  • Universität Zürich, Zentrum für Gerontologie
  • CURAVIVA Schweiz

Freitag, 16. Juni 2006
Kirchgemeindehaus Enge, Bederstrasse 25, 8002 Zürich

Programm

10.00 Uhr Begrüssung
Liset Lämmler
Präsidentin Verein Pflegewohnungen Schweiz
10.15 Uhr Freiheit und Sicherheit in der Altersmedizin:
Grundlagen und Perspektiven

Prof. Dr. Jakob Tanner
Universität Zürich
11.15 Uhr  Mehr Freiheit und Sicherheit in der Alterspflege durch Personalschulung?

Kathrin Hillewerth
Master in Nursing Science, Pflegezentrum Neumünster

12.15 Uhr Mittagspause
13.15 Uhr Freiheit und Sicherheit in der Alterspflege:
Möglichkeiten der Messung und Stand der Forschung

Prof. Dr. Andreas Kruse
Universität Heidelberg

14.15 Uhr

Welche Konzepte sind optimal?
Rahmenbedingungen für Freiheit und Sicherheit in der Alterspflege

Prof. Dr. Mike Martin
Universität Zürich

15.15 Uhr Pause
15.45 Uhr

Mehr Freiheit und Sicherheit in der Alterspflege durch bauliche Massnahmen und technische Hilfen?
Erfahrungen und Möglichkeiten

Urs Bangerter
Haus Tabea, Horgen

Zu jedem Themenblock besteht im Anschluss an ein Expertlnnenreferat die Möglichkeit zum fachlichen Austausch.

Weitere Informationen

Ziele der Tagung sind ein Austausch von Fachpersonen mit verschiedenen Fachleuten über die Möglichkeit und Grenzen der Förderung von Freiheit und Sicherheit in der Alterspflege und die Auseinandersetzung mit Fragen der optimalen Gestaltung von Alterspflege. Die alltägliche Problematik des Abwägens zwischen verschiedenen Pflegeformen und Pflegekonzepten und die Frage der möglichen Entscheidungskriterien im Umfeld der Alterspflege soll bewusst gemacht und die Grundlagen für eine Auseinandersetzung mit der Thematik in einzelnen Teams und Alterspflegeeinrichtungen geschaffen werden. 

Zielpublikum

Personen in Leitungsverantwortung (für Teams, Arbeitsgruppen oder Einrichtungen) oder mit Weiterbildungsaufgaben in Pflegewohnungen und Heimen der Alterspflege, Entscheidungstragende in Einrichtungen der Alterspflege, interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der an der Organisation beteiligten Institutionen und interessierte Fachpersonen. 

Kosten

Die Teilnahmegebühr beträgt Fr. 200.– (inkl. Pausenkaffee, Mittagessen und Getränk).
Mitglieder des Vereins Pflegewohnungen Schweiz, Curaviva und des Zentrums für Gerontologie bezahlen einen reduzierten Preis von Fr. 170.–.

Tagungsort

Kirchgemeindehaus Enge
Bederstrasse 25
8002 Zürich