Kunst-Geschichten erzählen

Symposium:
Menschen mit Demenz auf Entdeckungsreise im Museum – faszinierende Erfahrungen und Perspektiven

Montag, 23. Februar 2015, 09:00 – 17:00 Uhr
Kunsthaus Zürich, Vortragssaal, Heimplatz 1, 8001 Zürich


Das Zentrum für Gerontologie und der Universitäre Forschungsschwerpunkt «Dynamik Gesunden Alterns» der Universität Zürich luden am 23. Februar 2015 zum Symposium «Menschen mit Demenz auf Entdeckungsreise im Museum – faszinierende Erfahrungen und Perspektiven» im Zürcher Kunsthaus ein. Neben der Präsentation der Abschlussergebnisse des dreijährigen Forschungsprojekts «Aufgeweckte Kunst-Geschichten» diskutierten internationale Fachleute aus dem Demenz- und Museumsbereich über gemeinsame Erfahrungen mit Ressourcen und Kompetenzen der Beteiligten in diesem neuen kunstgeragogischen Feld.

Eine Buchpublikation und ein Dokumentarfilm zum Projekt «Aufgeweckte Kunst-Geschichten» sowie studentische Arbeiten der Zürcher Hochschule der Künste zum Projekt wurden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Das Symposium richtete sich an Fachpersonen und Institutionen aus dem Bereich Altersarbeit und Alternsforschung, Demenz und Kunst sowie alle am Thema Interessierten, die eigene Perspektiven zur kreativen Weiterarbeit suchen.

Weitere Informationen zum Projekt «Aufgeweckte Kunst-Geschichten»…

Detailprogramm (PDF, 256 KB)