Alter(n) ohne Grenzen?
Internationale, interkulturelle und interdisziplinäre Perspektiven

Öffentliche Veranstaltungsreihe im Herbstsemester 2013 (Fortsetzung)

Ab 18. September 2013 14-täglich am Mittwoch, 18.15 – 19.45 Uhr
Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, Hörsaal KOL-F-121
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich. 

Daten: 18.9. / 2.10. / 16.10. / 30.10. / 13.11. / 27.11. / 11.12. 2013

Seiteninhalt


«Alter» weist als Bezeichnung der späten Phase des Lebens auf den Tod als letzte individuell-zeitliche Grenze hin, die sich gesellschaftlich – als Lebenserwartung – in historisch einmaliger Weise verschoben hat. Diese letzte Grenze bleibt gleichwohl nur begrenzt beeinflussbar, im Vergleich zu anderen Alters-Grenzen, die kulturell, strukturell und politisch gesetzt sind. Diese beziehen sich etwa darauf, wo das Alter anfängt und welche Folgen die Zuschreibung «alt» für die Rechte, Pflichten und Ressourcen alter Menschen haben.

Veränderliche Grenzen finden das Alter und alternde Menschen auch in räumlicher und sozialer Hinsicht. Gibt es eine Globalisierung des Lebens im Alter? Spielt es noch eine Rolle, in welcher Kultur, in welchem Land wir alt werden? Manche SchweizerInnen wandern aus, um klimatisch oder finanziell angenehmere Bedingungen zu finden, auch, um sich individuell betreuen und pflegen zu lassen, oder sie lassen zum gleichen Zweck ausländische Frauen zu sich kommen. ArbeitsmigrantInnen altern immer häufiger «in der Fremde», da ihnen die alte Heimat inzwischen fremd geworden ist. Welche Grenzen erfahren sie dabei?

Und welche Möglichkeiten haben alte Menschen im Allgemeinen, wenn sie den Raum, den ihnen ihre Mobilität und ihr aktuelles Umfeld zugestehen, als zu begrenzt erleben?

In der Veranstaltungsreihe werden Grenzen des Alter(n)s erkundet und überschritten. Sie richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, besonders aber an Personen, die in einem gerontologischen Arbeitsfeld tätig sind oder tätig werden wollen, an Studierende aller Fächer sowie an alle an Altersfragen Interessierten.


Programm

18. September 2013
Back to the Roots: Schweizer Senioren kehren zurück in ihre Heimat
Dr. Josef Michel, Entwicklungspsychologe/Gerontologe, Zürich

Back to the Roots: Infos, Tipps und Links (PDF, 69 KB)

Präsentation mit Manuskript (PDF, 3.1 MB)


02. Oktober 2013
Nichts wie weg – Schweizer Pensionäre im Sog des Südens
Dr. Andreas Huber, Sozialgeograph, ImmoQ GmbH, Zürich
Präsentation (PDF, 2.9 MB)
Sonnenuntergang an der «Costa Geriatrica». Artikel von Paula Lanfranconi in UZH News, 4.10.2013
  

16. Oktober 2013
Multiple Grenzen: Multimorbidität im hohen Alter
Prof. Dr. med. Edouard Battegay, Direktor Innere Medizin USZ und Kompetenzzentrum Multimorbidität UZH, Leitungsmitglied ZfG, Zürich
Präsentation (PDF, 2.6 MB)
Kompetenzzentrum Multimorbidität der UZH
   

30. Oktober 2013 (Programmänderung!)
Die Arbeit mit und für ältere Migrantinnen und Migranten im Kanton Zürich
Andreas Raymann, Fachstelle Alter und Migration, Pro Senectute Kanton Zürich, und
Aida Kalamujic, HEKS-AltuM von HEKS Zürich/Schaffhausen
Präsentation A. Raymann (PDF, 780 KB)
Präsentation A. Kalamujic (PDF, 445 KB)

Der ursprünglich geplante Vortrag von Herrn Beat Vogel kann leider nicht stattfinden:
In guten Händen. Von Caritas zuhause betreut
Beat Vogel, Leiter Fachstelle Begleitung in der letzten Lebensphase, Caritas Schweiz, Luzern (Caritas Schweiz: Zuhause betreut)   
  

13. November 2013
Altersdiskriminierung: Rechtliche Regelungen im europäischen Kontext
Prof. Dr. iur. Matthias Mahlmann, Lehrstuhl für Rechtstheorie, Rechtssoziologie und Internationales Öffentliches Recht UZH, Zürich
  

27. November 2013
Mediterrane Pflegewohnungen in der Schweiz:
Konzept und Erfahrungen am Beispiel der 'Oasi'-Wohnungen

Dr. Regine Strittmatter und Gerda Fiacco, SAWIA Stiftung Alterswohnen in
Albisrieden, Zürich
Präsentation (PDF, 1.3 MB)
  

11. Dezember 2013
Vermittlung und Verleih von 24h-Betreuerinnen für Pflegebedürftige:
Entstehung und Charakteristiken eines transnationalen Marktes

Dr. Karin Schwiter und Jasmine Truong, M.Sc., Wirtschaftsgeographie UZH, Zürich
Präsentation (PDF, 2.9 MB)