Gesellschaftliche Partizipation alter Menschen:
Utopie oder Selbstverständlichkeit?

Interdisziplinäre Vorlesungsreihe im Sommersemester 2007,

Fortsetzung der Vorlesungsreihe vom Wintersemester 2006/2007

Die Veranstaltungen fanden alle 14 Tage am Mittwoch von 18.15 – 19.45 Uhr statt.
Ort: Universität Zürich-Zentrum, Rämistrasse 71, Hörsaal KOL-F121.
Beginn: 21. März 2007. Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

Seiteninhalt


Seit einigen Jahren etabliert sich eine neue Alterskultur, die nicht mehr von Rückzug aus gesellschaftlichen Rollen, sondern von der Einforderung und dem Angebot des Mitwirkens in sozialen, gesellschaftlichen und politischen Kontexten geprägt ist. In der Vorlesungsreihe werden Erscheinungsformen, Voraussetzungen und Potenziale dieses Kulturwandels aus der Warte verschiedener Wissenschaften, aber auch aktiver alter Menschen selbst beleuchtet und diskutiert. 

Die Reihe richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, besonders aber an Personen, die in einem gerontologischen Arbeitsfeld tätig sind oder tätig werden wollen, an Studierende aller Fächer sowie an ältere Menschen.

Programm

21. März 2007
Sich wehren im Alter – sich wehren für das Alter:
Erfahrungen der Unabhängigen Beschwerdestelle für das Alter Zürich/Schaffhausen
Anja Bremi, Präsidentin Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter Zürich/Schaffhausen
(Manuskript mit Folien, PDF-Download, 560 KB)

4. April 2007
Seniorentheater: Die Lust auf neue Rollen
Dr. phil. Katharina Kofmehl-Heri, Pädagogische Hochschule Zürich (Volkskunde)
Literatur: Kofmehl-Heri, K.. (2006). Die Seniorenbühne. Ein neues Stück populärer Theaterkultur in der Schweiz. Zürcher Beiträge zur Alltagskultur, Bd. 16. Zürich: Institut für Populäre Kulturen der Universität Zürich (ISBN-10: 3-908784-05-0, ISBN-13: 978-3-908784-05-0).

18. April 2007
Kaffichränzli oder Seniorenparty?
Aufbruch und Stagnation in der kirchlichen Altersarbeit
Prof. Dr. theol. Ralph Kunz, Universität Zürich (Theologie)

2. Mai 2007
Emeritierte Professorinnen und Professoren:
Experten auf dem Prüfstand

Prof. Dr. phil. Mike Martin, Universität Zürich (Gerontopsychologie)

16. Mai 2007
Keine Vorlesung!

30. Mai 2007
Partizipation als Teilhabe an der Menschenwürde:
Gibt es eine Würde ohne Autonomie?
Prof. Dr. phil. Peter Schaber, Universität Zürich (Philosophie, Angewandte Ethik)
(Präsentation, PDF-Download, 158 KB)
Literatur: Menschenwürde und Selbstachtung. Studia Philosophica 63, 2004, S. 93-106. PDF, 128 KB

13. Juni 2007
Podiumsgespräch: Dabei sein, mitbestimmen, mitmachen:
Gegenwart und Zukunft der Partizipation alter Menschen
Mit Anja Bremi, Alice Liber, Marianne de Mestral, Hans Gebhard, Hans Zürrer, Ruedi Winkler. Moderation: Hans Rudolf Schelling

Flugblatt Podium 13.6.2007 (PDF, 30 KB)

Bericht auf www.seniorweb.ch